Jeder neue Tagesbrief setzt den gestrigen und vorgestrigen Brief fort.
Wenn Sie heute neu auf diese Seite kommen, fehlt Ihnen mitunter der
Zusammenhang, der stellt sich aber nach ein bis zwei weiteren Briefen
morgen und übermorgen ein.



Liebe Freundin, lieber Freund,

du hast deine Partnerin in diesen Prozess mit einbezogen. Du hast ihr die Lebendigkeit genommen und sie in einer Schublade archiviert. Aber alles Lebendige ist weiter lebendig. Jede Meinung, die du dir zurechtgelegt hast, ist eine Meinung von gestern, gehört der Vergangenheit an.

Du bist es also selbst, der das Neue alt macht. Dein Denken macht alles zum Bekannten. Für die Sinne dagegen, also die Sensitivität, ist alles im Augenblick frisch.

Erkennst du, was ich damit verständlich zu machen versuche? Du selbst verursachst diese tödlichen Muster durch dein Denken. Indem du aus dem Denken heraustrittst, stehst du inmitten des Lebens. Es geht um eine völlig andere Weise zu leben.
Herzliche Grüße
- bis morgen