Jeder neue Tagesbrief setzt den gestrigen und vorgestrigen Brief fort.
Wenn Sie heute neu auf diese Seite kommen, fehlt Ihnen mitunter der
Zusammenhang, der stellt sich aber nach ein bis zwei weiteren Briefen
morgen und übermorgen ein.



Liebe Freundin, lieber Freund,

wir wollen uns aber nun damit intensiv befassen. Du willst es, denn du bist mit den üblichen Erklärungen nicht mehr zufrieden, wie du mir sagtest. Du willst erkennen, wo du stehst und wie die Zusammenhänge sind. Diese Basis, ein Bedürfnis zu entwickeln, das Dahinterliegende zu sehen, ist die Voraussetzung dafür, dass wir weitermachen können. Mit der vordergründigen Erklärung, dass das >normal< und >natürlich< sei, kommen wir nicht weiter, denn diese Erklärung ist sehr einfach und führt zur Stagnation des Denkens und des Fühlens. Du möchtest die Hintergründe erkennen und verstehen. Und ich wiederhole jetzt deshalb: Angst, Leistungserwartung, Neid, Eifersucht und Ehrgeiz sind psychologisch miteinander verknüpft. Es führt kein Weg daran vorbei, dass du neidisch und eifersüchtig wirst, wenn du nach Besitz und Leistung strebst. Das eine ist nicht ohne das andere möglich. Das sagt nichts gegen Leistung. Es ist herrlich und beglückend, wenn ein Mensch etwas liebt, wenn er sich engagiert für eine Sache, eine Aufgabe. Ich unterstütze das und freue mich für jeden, der sich auf diese Weise engagiert, denn - und das ist jetzt der wichtige Punkt - es zählt dann die Liebe für die Sache. Wenn du dich aus Liebe engagierst, haben Angst, Neid, Eifersucht keinen Raum.
Herzliche Grüße
- bis morgen